Feb 17, 2010

3rd painting - Poppenhausen


I started the 3rd painting this weekend, didn't get too much done, but at least it's started. I moved my easel to the dining room, since it's still way too cold to work in my non-heated studio with cement floors. As usual, main shadows laid over my burnt sienna sketch, and then I started with some colors.
Am Wochenende fing ich endlich das 3. Gemaelde an, nicht besonders viel, aber immerhin. Ich zog meine Staffelei ins Esszimmer, da mein ungeheiztes Studio immer noch zu kalt ist. Wir haben immer noch kalte Temperaturen, seit 1. January haben wir fast nie ueber 15 Grad gesehen, was sehr, sehr selten ist... aber ich will mich ja nicht beklagen, wenn der halbe Kontinent unter 2 metern Schnee liegt... Wie immer legte ich meine Haupt-Schatten in Dunkelblau ueber meine rote Skizze. Danach fing ich mit einigen richtigen Farben hier und da an.

I continued the red of the roofs into the sunlit parts of the street and walls, so the painting is a bit more coherent. You have to repeat colors everywhere to keep it interesting. I mixed some of my colors with Zinc White, which is an awful paint. It has a superslick consistency which is hard to mix. I finally threw the whole $15 tube away... couldn't make it work. I find that Titanium White is so much better. I never noticed the difference in texture, maybe it's just noticeable in these cold temperatures... Til next time...

Ich legte ein Rot fuer die Daecher an, und wiederholte diese Farbe in den sonnigen Teilen der Strasse und Waende, was wichtig fuer die Kontinuitaet des Gemaeldes ist. Ich war mit meiner Tube Zink Weiss so frustriert, dass ich die ganze Tube wegwarf... ich finde Titanium Weiss viel einfacher zu mischen, vielleicht sind die kalten Temperaturen daran schuld...
Bis zum naechsten Mal...

2 comments:

Maike Josupeit said...

Hallo Ruth
Mit dem Zinkweiß habe ich dieselben Erfahrungen gemacht, vielleicht muß man noch üben..bin schon neugierig wie es weitergeht mit dem Bild...Gruß Maike

Ruth said...

Hallo Maike,
ja, ich habe andere Kommentare ueber das Zinkweiss bekommen (danke, Rudi!), so denke ich mir, dass es wirklich an der Konsistenz und dem Herstellverfahren liegt, nicht an der Malerin ;-)